Große Ereignisse schicken ihren Ü-wagen voraus.

Am 27.März herrscht große Aufregung an der Astrid-Lindgren-Schule, weil der WDR mit drei großen Fahrzeugen und 15 Mitarbeitern anreist, um mit den Kindern der Klassen 4a und 4b eine Live-Sendung im Rundfunk zu übertragen. Viele Meter Übertragungskabel werden verlegt, ein Klassenraum ausgeräumt und Mischpulte sowie Mikrophone aufgestellt.

DSC09674

Der Kinderradiokanal KiRaKa ist für die jüngsten Hörer im Kindergarten- und Grundschulalter gemacht. Schon seit 2006 sendet dieser Radiokanal täglich 16 Stunden Programm im digitalen Radio und im Internet. Egal, wann die Kinder einschalten – die Themen, die Musik und die Ansprache sind immer kindgerecht.

Seit zwölf Jahren kommt das Team des WDR Kinderradios zu den Grundschulen in NRW. Jeden Donnerstag sendet es live von 14.05 –15.00 Uhr auf WDR 5 ( 92.0).

Ein halbes Jahr zuvor hatten sich die vierten Klassen für eine Übertragung aus Burlo beworben und sich nach der Zusage wochenlang intensiv auf den großen Tag vorbereitet. 

Worum geht es?

An diesem Tag schreiben die Kinder die Nachrichten des Tages und lesen sie live vor, während eine zweite Gruppe (Musikgruppe) einige Lieder einübt, eine Klanggeschichte vertont usw. und sich ebenfalls auf den großen Auftritt vorbereitet.

Um 9.15 Uhr geht es los.

Hier liest eine von sechs Nachrichten- (Klicker) gruppen konzentriert die aktuellen Nachrichten des Tages und schreibt sie so um, dass sie für Kinder verständlich sind . Die nächste Gruppe scheint mit dem Ergebnis schon recht zufrieden zu sein. 

DSC09676

DSC09680

Die Arbeit ist getan, so dass die Pizza gut schmeckt. Es gilt ja, fit für den Auftritt in einer Stunde zu sein.

DSC09684

 

Die zweite Gruppe bereitet sich am Morgen musikalisch auf ihren Auftritt vor. Christian, der Moderator, nimmt den Schülern und Schülerinnen das Lampenfieber. Es ist 13.44 Uhr!

DSC09694

 

Sendung läuft – dieser optische Hinweismacht allen klar, dass es nun ernst wird.

 

Pünktlich nach den Erwachsenennachrichten um 14.00 Uhr beginnen fünf Minuten später die (Klicker) Nachrichten für Kinder. Nun ist Konzentration und Ruhe im „Senderaum“ gefragt. Die Nachrichtensprecher stellen sich auf, sprechen ins Mikrophon und meistern ihren Live-Auftritt wie die Profis. Die Zuhörer im „Studio“ sind beeindruckt.

DSC09695

DSC09702

 

Was für ein Gefühl, dass nicht nur die Eltern, Geschwister und Freunde die Sendung live am Radio verfolgen können, sondern im Internet die ganze Welt!

Es ist soweit –zwei Musiker des WDR begleiten die Kinder bei ihren ersten „Schulsong“.

Anschließend führen sie den Schülern beeindruckend vor, wie eine ausgebildete Stimme beim Tenor ( der höchsten Männerstimme ) und beim Bariton ( der tiefsten Männerstimme) klingt.

Anschließend lassen sich die beiden von den Kindern befragen und üben mit ihnen ein lustiges Katzenlied ein.

8

 9

Wie lässt sich aus den Begriffen Technik, Wasser, Vulkan und Kostüm, die nichts miteinander zu tun haben, eine logische Geschichte zaubern? Die Kinder der 4b stellen Christian, dem Moderator, eine Woche vor der Sendung diese schwierige Aufgabe. Mit seinen lustigen Einfällen sorgt er für viel Beifall. In den Tagen vor dem Auftritt übt die Musikgruppe mit den in der Schule vorhandenen Orff-Instrumenten und mit ihren Stimmen eine musikalische Begleitung dieser ungewöhnlichen Geschichte ein.

DSC09719

 DSC09715

Zwischen den einzelnen Auftritten der Klassen 4a und 4b sorgen aktuelle pop songs, die der Sender vom Band einspielt und die die Kinder textsicher mitsingen, für ein wenig Entspannung.

Auf die Sekunde genau endet die Live-Sendung. Die Akteure sind stolz auf ihre Leistung und klatschen sich gegenseitig Beifall.

Auf dem Abschlussphoto der WDR- Fotografin ist allen die Erleichterung anzusehen.

I Gruppenbild

Was für ein aufregender Tag!